Sie befinden sich hier: Startseite
Wie kommt die Milch ins Glas? Erfahren Sie´s auf der Niedersächsischen Milchstraße!

Vom Boxenlaufstall zur Milchtankstelle – bei der Niedersächsischen Milchstraße dreht sich alles um die Milch. Entlang von vier Radtouren erhalten große und kleine Radler Einblicke in die moderne Milchviehwirtschaft. Landwirte öffnen nach Voranmeldung ihre Tore für eine Hofbesichtigung. Gruppen können ihr Wissen rund um die Milch testen und das Milchmagister erlangen.

Geversdorf.  Das die Milchstraße hält was sie verspricht ist nun auch verbrieft:

Die "Herman van Rossum GbR" aus Geversdorf an der Niedersächischen Milchstraße darf sich zu den "Besten Milcherzeugern Niedersachsens 2011" zählen. Im Rahmen des 11. Milchlandpreises wurden Karin und Hermann van Rossum durch den niedersächsischen Landwirtschaftsminister Gert Lindemann mit einer Urkunde und einer "Mini-Olga" ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Festveranstaltung hatte die niedersächsische Milchwirtschaft in Anfang Dezember die besten zwölf ihrer insgesamt 11 800 Milchviehhalter mit dem "Milchlandpreis 2011" geehrt.

Die Molkerei Hasenfleet bei Oberndorf

Für alle Freunde einheimischer Köstlichkeiten weisen blaue Plaketten mit weißer Kochmütze den Weg zu besonderen kulinarischen Erlebnissen. Die Plakette der Regionalen Esskultur ziert insgesamt 25 Betriebe im Alten Land am Elbstrom sowie im Cuxland. Strenge Kriterien werden an die Produktion, den Einkauf und das Angebot der Produkte gelegt.

Ebenso wichtig ist das regionaltypische Ambiente. Ausgezeichnet werden neben Produzenten und Hofläden auch Restaurants, Cafés oder landwirtschaftliche Betriebe. Auch die Molkerei Hasenfleet in Oberndorf ist dabei!

Das Netzwerk Regionale Esskultur "Elbe Weser Nordsee" gehört zum Europäischen Netzwerk "Culinary Heritage", in dem derzeit 20 Regionen zusammenarbeiten.

Das Titelblatt zur neuen Broschüre der Niedersächsischen Milchstraße durch das Alte Land am Elbstrom und das Cuxland

Der neue Prospekt zur erweiterten Niedersächsischen Milchstraße ist ab sofort erhältlich. Das Faltblatt informiert über die vier Radtouren, nennt die Höfe und die Molkerei, die erkundet werden können und gibt Tipps zu Sehens- und Erlebenswertem entlang des Weges. Bestellen Sie sich diese informative Broschüre zur Milchstraße über unser Bestellformular.